Posts

Rezension - "Die Gabe der Auserwählten" von Mary E. Pearson

Das Buch „Die Gabe der Auserwählten“ von Mary E. Pearson ist der dritte Band der Reihe „Die Chroniken der Verbliebenen“. Es ist am 26.10.2017 im One Verlag, der Verlagsgruppe Bastei Lübbe, erschienen. Aktuell ist das Buch als Hardcover mit Schutzschlag und E-Book erhältlich.
Der Verlag hat mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst hat.

Cover & Gestaltung:
Auch dieses Cover bezieht sich wieder auf den Inhalt des Buches. Hier steht auch wieder das junge Mädchen mit den langen braunen Haaren im Vordergrund. Diesmal trägt sie ein wunderschönes blaues Kleid, hat uns aber wieder den Rücken zugewandt. Ihre Haltung wirkt sehr aufrecht und selbstbewusst, fast ein wenig königlich bzw. majestätisch.
Der Hintergrund wir von einer schneebedeckten Wiese und einem dahinter liegenden Wald eingenommen, was das Cover sehr harmonisch und unergründlich wirken lässt und einen schönen Kontrast zu der Gestalt des jungen Mädchens ents…

Rezension - "Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen" von Katie Weber

Bild
Der Liebesroman "Unter einer Decke: Mitbewohner wider Willen" ist am 20.01.2017 erschienen. Ihr könnt das Buch als Ebook, sowie als Taschenbuch bei Amazon erwerben.Die Autorin Katie Weber hat mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst hat. 

Darum geht es: 
Hollys Leben könnte so einfach sein. Wäre da nicht dieser unfassbar störende und auch noch ziemlich berühmte neue Mitbewohner, der die junge Frau jeden Tag aufs Neue in den Wahnsinn treibt. Mit seiner überheblichen Art schafft es Nathan immer wieder, Holly aus ihrem Schneckenhaus zu locken, so sehr sie sich auch dagegen wehrt. Langsam aber sicher scheint ihre Welt kopfzustehen und der anfangs so verhasste Mitbewohner mausert sich zu einem unverzichtbaren Teil ihres Lebens. Bis Holly eines Tages etwas erfährt, das ihr Universum erneut rotieren lässt.
(Quelle:  www.amazon.de)

Schreibstil: 
Das Buch ist aus der "Ich-Perspektive" geschrieben, daher ko…

Rezension - "Der letzte erste Kuss" von Bianca Iosivoni

Bild
In meiner heutigen Rezension stelle ich euch den Roman "Der letzte erste Kuss" von Bianca Iosivoni vor, welcher am 26.10.2017 beim LYX Verlag der Verlagsgruppe Bastei Lübbe erschienen ist. Aktuell ist das Buch als Taschenbuch und E-Book erhältlich.

Cover:
Das Cover und der Titel des Buches lassen auf den ersten Blick erkennen, dass es sich hierbei um eine Liebesgeschichte handelt. Den größten Teil des Covers nimmt nämlich ein junges Paar ein, welches sich in den Armen hält. Sie küssen sich zärtlich und sehen dabei sehr verliebt aus, was auch mein Herz direkt höher schlagen lässt.

Darum geht es:
Elle und Luke sind seit zwei Jahren beste Freunde - sie sind unzertrennlich und scheinen sich in und auswendig zu kennen! Die beiden führen ein typisches Studentenleben, gehen gerne zu Partys, haben Spaß und lassen sich den ein oder anderen One-Night-Stand nicht entgehen.
Nie wieder möchten Elle und Luke so verletzt werden, wie in der Vergangenheit, bis ein leidenschaftlicher Kuss scheinba…

Blogtour zu "SeelenMeer - Der Hauch des Lebens" von Thalea Storm

Bild
Am fünften Tag der Blogtour von Thalea Storm's neuen Roman "SeelenMeer - Der Hauch des Lebens" beschäftigen wir uns mit dem Thema Ein Leben nach dem Tod! Da dies ein sehr ausführliches Themengebiet ist, was auch eine große Rolle in dem Roman einnimmt, haben wir es in zwei Teile eingeteilt.
Wir präsentieren euch heute den ersten Teil, in dem wir auf Allgemeines zum Thema Leben nach dem Tod eingehen. Dazu beziehen wir uns auch auf die Ansichten der verschiedenen Religionen und zeigen euch auf, an was die Menschen glauben.. Oder eben nicht :) 

Die meisten haben schon mal davon gehört, darüber gesprochen und sich teilweise auch schon eine Meinung gebildet: Ein Leben nach dem Tod!
Dazu lassen sich sehr viele Fragen stellen: Gibt es wirklich ein "Leben" nach dem Tod? Wird man vielleicht Wiedergeboren, in einem anderen Körper? Oder weilt man vielleicht doch als Geist unter den Menschen, bis man irgendwann seine Erlösung gefunden hat? Kommt man vielleicht auch in den Himm…

Rezension - "Radioactive - die Vergessenen" von Maya Shepherd

Bild
Heute stelle ich euch den zweiten Teil der Dystopie "Radioactive" von Maya Shepherd vor. Die Autorin hat "Radioactive - die Vergessenen" erstmalig im August 2013 veröffentlicht. Ich durfte die Neuauflage, die am 12.08.2017 erschienen ist, als Rezensionsexemplar lesen. Meine Meinung wurde davon jedoch nicht beeinflusst.

Cover: 
Das Cover finde ich genial. Die Optik, als würde man durch eine eingeschlagene Scheibe schauen, passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches. Der junge Mann auf der rechten Seite, ist hinter dem Glas nur verschwommen zu erkennen, was ein gelungener Hinweis auf die Handlung ist. Das "O" von Radioactive ist auch hier wieder durch das chemische Zeichen ersetzt worden, was mir besonders gefällt, weil es sofort ins Auge sticht und so den Titel in den Fokus rückt.  

Darum geht es:
Nachdem Cleo auf der Krankenstation erwacht, geht erst mal alles schief. Entgegen all den vorangegangenen Vermutungen, auf die sich der Plan der Rebellen stützt, muss C…

Rezension - "SeelenMeer - Der Hauch des Lebens" von Thalea Storm

Bild
In meiner heutigen Rezension stelle ich euch den Roman „SeelenMeer – Der Hauch des Lebens“ von Thalea Storm vor. Hierbei handelt es sich um den zweiten Band einer Trilogie, welchen die Autorin als Self-Publisherin bei Amazon veröffentlicht hat.
Derzeit ist das Buch als E-Book und Taschenbuch erhältlich.
Die Autorin hat mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was meine Meinung aber in keinster Weise beeinflusst hat.

Dieses Cover sieht etwas heller und freundlicher aus, als das Andere, was einen schönen Kontrast bildet. Auch hier ist wieder ein Junge abgebildet, der jedoch diesmal auf einer Art Schaukel sitzt. Es scheint, als wenn diese Schaukel an dem Mond befestigt ist und der Junge durch den aufgehenden Mond in den Himmel gezogen wird. Der Hintergrund des Covers wird von sich auftürmenden Wolken eingenommen.
Im Vordergrund ist der Titel des Buches abgebildet und sticht dem Betrachter direkt ins Auge. Die weiße geschwungene Schrift des Titels fügt sich somit gut in das …

Rezension - "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl

Bild
Heute stelle ich euch den Roman „Berühre mich. Nicht.“ von Laura Kneidl vor, welcher am 26.10.2017 im LYX Verlag erschienen ist. Das Buch ist derzeit als Softcover und E-Book erhältlich. Hierbei handelt es sich um den ersten Teil einer Dylogie. Der zweite Teil „Verliere mich. Nicht.“ wird Anfang nächsten Jahres erscheinen. Ich hatte das große Glück über die Plattform Lesejury.de an einer Vorableserunde teilzunehmen. Dafür habe ich ein Rezensionsexemplar erhalten, was meine Meinung jedoch in keinster Weise beeinflusst hat.
Das Cover des Buches finde ich einfach nur schön! Der Titel steht hierbei im Vordergrund und ist zentral in der Mitte des Covers abgebildet. Im Hintergrund kann man viele verschiedene Blumen betrachten, welche allesamt in Rosatönen gehalten sind. Diese Farben wurden auch mit in den Titel integriert, weshalb das Cover sehr stimmig wirkt und den Leser direkt anspricht.
Die 18-Jährige Sage versucht so weit von ihrem bisherigen zu Hause wegzukommen wie möglich, weshalb si…